1992 February 18-23: Stefan Zweig - Exil und Suche nach dem Weltfrieden

From Stefan Zweig Bibliography

Jump to: navigation, search

Stefan Zweig - Exil und Suche nach dem Weltfrieden [18-23 February 1992]. This international Stefan Zweig Congress was held in Salzburg in the Schloss Leopoldskron

18. Februar 1992

Phase 1: Krieg und Frieden

[1].
Begrüßung der Kongreßteilnehmer durch die wissenschaftlichen Leiter Mark Gelber und Klaus Zelewitz


Sitzung 1 [Moderation: Mark Gelber]

[2].
Volker Michels: "Zweig im 3. Reich. Zwischen den Ideologien"
[3].
Hildemar Holl: "Stefan Zweigs pazifistisches Engagement"


19. Februar 1992

Sitzung 2 [Moderation: Randolph Klawiter]

[4].
Konstantin Asadowski: "Stefan Zweig und die UdSSR"
[5].
Lionel Steiman: "The Zweig Legacy of WWI and the Tasks of Exile"
[6].
Istvan Varkonyi: "'Mit meinem Leibe wider den Krieg, mit meinem Leben für den Frieden'. Das Motiv "Krieg-Frieden" bei Stefan Zweig"


Phase 2: Schreiben im Exil

Sitzung 3 [Moderation: Ingrid Spörk]

[7].
Jean-Paul Bier: "Zwischen Rhetorik und Hermeneutik. Zweigs Weg zur Legende"
[8].
Bibliophile Bücher Stefan Zweigs. Verkaufsausstellung von Erich Fitzbauer in der Empfangshalle des Schlosses
[9].
Harry Zohn: Tagebücher und Briefe im Exil
[10].
Offizielle Eröffnung der Ausstellung, sowie der Gesamtaktivitäten zu Stefan Zweig 1992, Bibliotheksaula, mit Eröffnungsworten des Bürgermeisters [Herbert Fartacek], Mark Gelbers und Donald Praters. Anschließend Besichtigung der Ausstellung


20. Februar 1992

Sitzung 4 [Moderation: Brunhild Blum]

[11].
Klaus Zelewitz: "Die Ungeduld des Herzens als Indikator zweifachen Scheiterns"
[12].
Mark Gelber: "Die Welt von Gestern als Exilliteratur. Phase 3: Judentum und Exil"
[13].
Donald Daviau: "Stefan Zweig. A Model and Victim of the Impressionistic Lifestyle of the Fin de Siècle"


Sitzung 5 [Moderation: Thomas Freeman]

[14].
Margarita Pazi: "Jeremias. Die Rezeption in Erez Israel und in Europa während der Exiljahre"
[15].
Jacques Le Rider: "Darstellungen des Judentums in den Erzählungen der dreißiger und vierziger Jahre"
[16].
Podiumsdiskussion: "Ausdrucksformen jüdischer Identität" [Moderation: Thomas Freeman und Ingrid Spörk]
[17].
"Notfalls Belau" - Menschen im Exil. Theaterstück des Theaters YBY


21. Februar 1992

Phase 4: Biographien aus dem Exil

Sitzung 6 [Moderation: Johanna Roden]

[18].
Heidy Müller: "Castellio gegen Calvin. Traktat, Apologie, Parabel"
[19].
Michel Reffet: "Stefan Zweigs unbewußte Auseinandersetzung mit der literarischen Vatergestalt in seiner Balzac-Biographie"
[20].
David Turner: "Zweig und Montaigne"
[21].
Stefan Zweig - "'Bahnsteig Europa' - Eine Zeitreise. Aus Casanova, Schachnovelle u.a. liest Ernst Jani"


22. Februar 1992

Phase 5: Stationen des Exils

Sitzung 7 [Moderation: Llana Jawitz]

[22].
Jeffrey Berlin: "'Sprechen wir nicht über die Zeiten, man müßte Bücher schreiben'. Erläuterungen zu unveröffentlichten Gesprächen Stefan Zweigs mit seinem amerikanischen Verleger Ben Huebsch im Entscheidungsjahr 1933"
[23].
Donald Prater: "Zweig, der PEN und Argentinien"


Sitzung 8 [Moderation: Klaus Zelewitz]

[24].
Alberto Dines: "Death in Paradise. A Post-Scriptum"
[25].
Abrahão Koogan: "Über die letzten Monate mit Stefan und Lotte Zweig" [vorgetragen von einer Studentin]


Schlußdebatte: Zweig-Studien ins 21. Jahrhundert [Moderation: Klaus Zelewitz und Mark Gelber]

[27].
[Im ORF] Horst Eberhard Richter: "Flüchten oder Standhalten". Anschließend diskutieren mit dem Referenten Robert Jungk und Margarita Pazi
Personal tools