Die letzte Partie. Stefan Zweigs Leben und Werk in Brasilien (1932-1942)

From Stefan Zweig Bibliography

Revision as of 14:48, 24 December 2014 by Klawiter (Talk | contribs)
Jump to: navigation, search

[1999]: Aisthesis Verlag, Bielefeld

Edited by Ingrid Schwamborn. 403p. Cover: “Stefan Zweig beim Schachspiel, Ende der 30er Jahre” (Detail)


Contents:

Vorwort

[1].
Die Entstehungsgeschichte dieses Buches [Ingrid Schwamborn], pp. (9)-22
[2].
Wiederbegegnung mit Stefan Zweig [Anton Regenberg], pp. (23)-30


Zeitzeugen

[3].
Eine besondere Freundschaft [Abrahão Koogan], pp. (31)-37
[4].
Begegnungen mit Stefan Zweig [Samuel Malamud], pp. (39)-44
[5].
Stefan Zweigs Übersetzer [Elias Davidovich], (45)-50
[6].
Briefe aus Petrópolis [Gerhard Metsch], pp. (51)-66


Im Land der Zukunft

[7].
Fatale Attraktion - Stefan Zweig und Brasilien [Ingrid Schwamborn], pp. (67)-104
[8].
Nicht meine Welt von Gestern [Affonso Romano de Sant’Anna], pp. (105)-107
[9].
Stefan Zweigs Tagebücher [Josué Montello], pp. (109)-113
[10].
Stefan Zweig und Paul Frischauer in Brasilien [Gerhard Drekonja-Kornat], pp. (115)-118
[11].
Stefan Zweigs Briefwechsel mit seinem brasilianischen Verleger Abrahão Koogan [Brunhild Blum], pp. (119)-136
[12].
Stefan Zweigs Brasilien-Bild [Johann Holzner], pp. (137)-143
[13].
Stefan Zweig: Exotismus versus (?) Europhilie [Klaus Zelewitz], pp. (145)-157
[14].
Abstand macht hellsichtig. Von Europa nach Brasilien - Zu Stefan Zweigs Aktualität [Volker Michels], pp. (159)-182
[15].
Clarissa [Knut Beck], pp. (183)-197
[16].
It’s All True: Brasilien - Ein Land der Zukunft (Orson Welles und Stefan Zweig) [Sylvio Back], pp. (199)-208


Schachnovelle

[17].
Der Aufzwang - Eine Kammeroper nach Schachnovelle und anderen Texten von Stefan Zweig [Berthold Tuercke], pp. (209)-213
[18].
Die deutschen Erstausgaben von Schachnovelle in Argentinien [Rainer-Joachim Siegel], pp. (215)-218
[19].
Schachnovelle: Der feindliche Andere [Regula Rohland de Langbehn], pp. (219)-222
[20].
Mirko Czentovic - Ein Hitlerporträt? Zur zeithistorischen Substanz von Stefan Zweigs Schachnovelle [Hanspeter Brode], pp. (223)-227
[21].
Das Spiel vom Schach: Stefan Zweigs Schachnovelle [Siegfried Unseld], pp. (229)-244
[22].
Briefe aus Brasilien: Stefan Zweigs Schachnovelle [Jeffrey B. Berlin], pp. (245)-264
[23].
Aspekte des Spiels in Schachnovelle [Ingrid Schwamborn], pp. (265)-296. [24]
[24].
Stefan Zweig, das Schach und ein Remis: Tartakowers 13. Partie (mit einer biographischen Skizze Aljechins, Bogoljubows und Capablancas) [Luiz Geraldo de Miranda Leão], pp. (297)-305
[25].
Antworten zweier Schachgroßmeister (auf Fragen von Ingrid Schwamborn) [Miguel Najdorf & Erich Eliskases], pp. (307)-313
[26].
Ein Gespräch mit “Dr. B.” [Ingrid Schwamborn], pp. (315)-321


Nachwort

[27].
Nachwort [Ingrid Schwamborn], p. (323)


Anhang

28.
Dom Casmurro (Die große brasilianische Wochenzeitung. 28.2.1942): “Stefan Zweigs Tod” [Zeitungsbericht. Auszüge], pp. (325)-341
29.
Chronologie Stefan Zweigs Leben, Werk und Wirkung, pp. (343)-351
30.
Chronologie der letzten Tage Stefan Zweigs in Brasilien, pp. (353)-357
31.
Bibliographie, pp. (359)-378
32.
Filmographie, pp. (379)-380
33.
Die Autoren und Interviewpartner, pp. (381)-388
34.
Abbildungen: Fotos, Briefe, Dokumente [19 photographs and facsimiles], pp. 389-403
Personal tools