Stefan Zweig - Jüdische Relationen. Studien zu Werk und Biographie

From Stefan Zweig Bibliography

Jump to: navigation, search

[2017]: Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg

Stefan Zweig - Jüdische Relationen. Studien zu Werk und Biographie. Edited by Mark H. Gelber, Elisabeth Erdem, and Klemens Renoldner. Cover design by Carola Wilkens. Cover photograph: Stefan Zweig in Ossining, NY, July 1941. Photograph taken by Suse Hoeller [Schriftenreihe des Stefan Zweig Centre Salzburg, Band 7. Klemens Renoldner is the director of the Stefan Zweig Centre Salzburg. The academic series of volumes published by the Stefan Zweig Centre on the Paris Lodron University Salzburg is edited by Elisabeth Erdem, Arturo Larcati, Klemens Renoldner, and Martina Wörgötter]

Contents:

[1].
Vorwort [The editors. November 2016], pp. 7-14
[2].
Begrüßungsworte [Mark H. Gelber], pp. 15-16
[3].
Zwischen Partikularismus und Universalismus: Jüdische Existenz und Kosmopolitismus in den Prosaschriften Stefan Zweig [Cathy S. Gelbin], pp. 17-(28)
[4].
"Als Wegzeiger hin gestellt". Stefan Zweig liest Arthur Schnitzlers Der Weg ins Freie [Clemens Peck], pp. 29-45
[5].
"Ein Wort von Ihnen, dessen Haltung so eindeutig bestimmt ist..." Der Internationalist Stefan Zweig und der Zionist Arnold Zweig [Jasmin Sohnemann], pp. 47-68
[6].
Marek Scherlag und einige weitere unerforschte jüdische Beziehungen Stefan Zweigs [Evelyn Adunka], pp. 69-76
[7].
"Überreligiöse Gläubigkeit" und übernationales Selbstverständnis. Zu Stefan Zweigs jüdischer Identität und Begriff vom Judentum [Karl Müller], pp. 77-100
[8].
"Ich hielt meinen Rücken denen hin, die mich schlugen" (Jes. 50,6). Die biblische Prophetengestalt und ihre Rezeption in der dramatischen Dichtung Jeremias von Stefan Zweig [Eva Plank], pp. 101-119
[9].
Stefan Zweig und die jiddische Literatur [Christina-Maria Hochreiter and Armin Eidherr], pp. 121-132. Contains 3 photographs: Stefan Zweig, Friderike Zweig and Schalom Asch in Nizza [i.e. Nice, France], p. 122; the cover of E. M. Lilien. Sein Werk mit einer Einleitung von Stefan Zweig [1903], p. 123; the cover of Amok. Noveln fun a laydnschaft [1929] - a Yiddish translation of a few novellas by Stefan Zweig, p. 125
[10].
Zur "Würde der eigenen Person": Gershon Shofman liest Stefan Zweig [Karin Neuburger], pp. 133-153
[11].
Europäertum und Judentum im Kontext der Freundschaft von Romain Rolland und Stefan Zweig [Jacques Le Rider], pp. 155-174
[12].
Jüdisches Schach. Zweigs Novelle im Kontext völkischer Propaganda [Konstanze Fliedl], pp. 175-187
[13].
"Die Entscheidung, ob der Schriftsteller sein Judentum zum Ausdruck brachte oder nicht, müssen wir dem obersten Richter überlassen' - Stefan Zweig und die jüdische Gemeinschaft Brasiliens [Marlen Eckl], pp. 189-219
[14].
Stefan Zweig und das Judentum während seines 'vierten Lebens' [Mark H. Gelber], pp. 221-236
[15].
Stefan Zweigs jüdischer Vorname. Zur Bedeutung und Tradition der Namensgebung im Judentum [Eva Plank], pp. 237-259
[16].
Biographien der Referenten/innen [The editors], pp. 260-263
[17].
Biographien der Herausgeber [The editors], p. (264)
Personal tools